Den richtigen Hoster finden

Eine kurze Übersicht

 
OWS
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Niedersachsen
Alter: 47
Homepage: oetjen-webservice…
Beiträge: 17
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Den richtigen Hoster finden

 · 
Gepostet: 24.08.2017 - 10:39 Uhr  ·  #1
Den richtigen Webhoster zu finden ist für viele ein schwieriges Unterfangen. Daher habe ich in meinem privaten Blog mal einen Artikel veröffentlicht in dem ich einige Tipps gebe auf was man bei der Wahl seines Hosters beachten sollte.

Den Artikel findet ihr hier: https://www.designer-talk.de/den-richtigen-hoster-finden

Feedback im Blog oder hier ist natürlich gerne gesehen...
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rostock, Deutschland
Alter: 36
Homepage: yaf-forum.de
Beiträge: 82
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Re: Den richtigen Hoster finden

 · 
Gepostet: 24.08.2017 - 10:51 Uhr  ·  #2
Danke für den Erfahrungsbericht und den Artikel, welchen ich mir eben gerne durchgelesen habe. Also ich stimme in allen Dingen zu, was deine Ansichten sind. Wenn ich es auf mich als Webmaster beziehe, so zahle ich doch schon einiges, aber dafür habe ich gutes Webhosting bei All-inkl und Hetzner mit dem vServer. Ich denke, dass ich es mich mein Leben lang begleiten wird. Mehr Webhoster brauche ich nicht.

Ja, das merke ich beim Webhosting mit PHP und MySQL. Derzeit kann man schon alles mit MySQL 5.7 und PHP 7.0-7.1 machen. WP, Joomla, Drupal, etliche Forum-Tools laufen damit bereits, CBACK auch ohne Probleme.

Ich arbeite auch viel via Kommandozeile wegen dem eigenen Server. Daher schätze ich den SSH-Zugang sehr. Es wird einfach bei den ganzen CMS und Installationen immer wieder benötigt.

Ansonsten ja, sich etwas Zeit lassen bei der Suche nach dem passenden Hoster, ist schon mal empfehlenswert und lieber 15 anstatt 10 Euro zu zahlen, es dafür aber besser zu haben.
OWS
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Niedersachsen
Alter: 47
Homepage: oetjen-webservice…
Beiträge: 17
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Re: Den richtigen Hoster finden

 · 
Gepostet: 02.09.2017 - 09:11 Uhr  ·  #3
Hallo Alex,
mit den beiden Anbietern die du in deinem Beitrag genannt hast bist du auch sehr gut aufgestellt. Ein eigener Server sollte aber gut überlegt sein. Man muss diesen natürlich entsprechend administrieren können! Da gibt es viele rechtliche Fallstricke und es kann unter Umständen sehr teuer werden wenn der eigene Server z.B. als Spamschleuder verwendet wird. Unerfahrenen Usern lege ich immer ein Hostingpaket an bei dem man sich um nichts als um seine Seiten kümmern muss.

Wer aber dennoch ein wenig das Feeling eines eigenen Servers haben möchte kann sich ja mal XAMPP ansehen. Da kann man schon einiges mit anstellen ohne direkt Gefahr zu laufen rechtlich in Schwierigkeiten zu kommen.
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rostock, Deutschland
Alter: 36
Homepage: yaf-forum.de
Beiträge: 82
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Re: Den richtigen Hoster finden

 · 
Gepostet: 02.09.2017 - 10:46 Uhr  ·  #4
Hallo Heiko,

das hatte ich mir, denn ich wollte mit Atlassian Tools arbeiten und sie kann man nicht auf Shared Webhosting betreiben. Es sind Tomcat und node.js notwendig und mindestens 2-4 GB RAM pro App. Ich habe jetzt 32 RAM, was normalerweise kein einfaches Webspace bieten wird. Da muss mächtig aufgestockt werden. Aber auch befasse ich mich mit Linux. Kein CMC-Update ohne den Einsatz der Kommandozeile, was mittlerweile in meinem Alltag angekommen ist.

Da ich mit Centos 7.3 und Plesk arbeite, geht ja alles noch. Ubuntu oder Debian sind da vermutlich komplizierter.

Bisher keinerlei Support Meldungen zwecks Spam. Ich setze auf ModSecurity und Firewall. ModSecurity ist mächtig und verhindert schon mal Code-Injectionen wie auch das gute kostenlose WP-Plugin namens Wordfence. Da kannst du nicht mal Adsense im Unterverzeichnis-Projekt einbinden, ohne das es nicht meckert ;)

Ganz klar, ein eigener Server braucht stetige Wartung, neueste Updates, PHP, MySQL und Plesk oder anderes. Darum muss man sich täglich kümmern. Das wird bei mir gewährleistet und letztendlich habe ich einige tolle Apps, die mit dem Erweitern einiges gekostet haben.
OWS
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Niedersachsen
Alter: 47
Homepage: oetjen-webservice…
Beiträge: 17
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Re: Den richtigen Hoster finden

 · 
Gepostet: 11.09.2017 - 11:10 Uhr  ·  #5
Wenn du dich in Punkto Sicherheit des eigenen Servers kümmerst, ist das sehr gut. Leider "vergessen" das viele User die sich "mal eben" einen eigenen Server mieten und diverse Dinge da drauf hosten.
Die Anbieter bauen ja zum Glück schon einige Sicherheitsmechanismen ein damit die Server Notfalls vom Anbieter abgeschaltet werden wenn dieser z.B. kompromittiert oder gar komplett gekapert wurde. Aber das entbindet einen nicht von der Pflicht sich um den Server selbst zu kümmern.

Für Leute die das nicht machen wollen, bietet sich ja z.B. ein Managed Server an. Da macht der Hoster die Arbeit und stellt sicher das Systemdienste aktuell und korrekt konfiguriert sind.
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rostock, Deutschland
Alter: 36
Homepage: yaf-forum.de
Beiträge: 82
Dabei seit: 08 / 2017
Betreff:

Re: Den richtigen Hoster finden

 · 
Gepostet: 13.09.2017 - 13:51 Uhr  ·  #6
Ja, Zeit finden, gehört eben auch dazu, dass man sich um den vServer bzw. den Rootserver kümmern muss. Hetzner stellte mir lediglich die Infrastruktur zur Verfügung. Alles andere musste ich bewerkstelligen. Aber das ist ok, was vor Jahren noch nicht denkbar war bei mir, ist heute möglich und ich lerne auch stets bei den englischen Kollegen auf der Entwickler-Plattform zu allen möglichen Server-Bereichen.

Einen Managed Server habe ich auch, aber bei All-inkl und das läuft super. Alles so wie ich mir das vorstelle und das Verwalten im KAS-Bereich geht auch gut.
 
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.